Saison 2013 // Astana Pro Team

Land: Kasachstan | Räder/Komponenten: Specialized/SRAM |offizielle Website: proteam-astana.com | Hauptsponsor: Konglomerat aus kasachischen Unternehmen

astana_2013

Fahrer: Jani Brajkovic | Alessandro Vanotti (ehem. Liquigas) | Alexandr Dyachenko | Alexey Lutsenko | Andrea Guardini (ehem. Farnese Vini) | Andrei Grivko/Hryvko | Andrey Kashechkin | Andrey Zeits | Aarman Kamyshev | Assan Bazayev | Borut Bosic | Dmitri Gruzdev | Dmitri Muravyev | Egor Silin | Enrico Gasparotto | Fabio Aru | Francesco Gavazzi | Fredrik Kessiakoff | Jacupo Guarnieri | Jakob Fuglsang (ehem. Radioshack) | Kevin Seeldraeyers | Maxim Iglinskiy | Paolo Tiralongo | Ruslan Tleubayev | Simone Ponzi | Tanel Kangert | Valerio Agnoli (ehem. Liquigas) | Vincenzo Nibali (ehem. Liquigas)

Historie: Entstanden aus dem Team Once und später Liberty Seguros, wurde das Team in frühen Jahren bekannt durch den durch Manager Johan Bruyneel von Discovery Channel mitgebrachten Fahrer Alberto Contador, welcher erst bei Astana seine beeindruckende Karriere begann. Lance Armstrong startete hier seinen Rücktritt vom Rücktritt bevor er mit Bruyneel das Team Radioshack gründete. Das Team existiert unter diesem Namen seit 2007 und beherbergte ausserdem Fahrer wie Andreas Klöden, Levi Leipheimer und den Schweizer Grégory Rast.

Vincenzo Nibali wechselte von Liquigas zu Astana und soll dort neben Jakob Fuglsag die großen Rundfahrten anführen

Vincenzo Nibali wechselte von Liquigas zu Astana und soll dort neben Jakob Fuglsag die großen Rundfahrten anführen

Die wichtigsten Persönlichkeiten: Auf Vincenzo Nibali ruhen große Hoffnungen, er wechselte in dieser Saison von Liquigas zum Team Astana und wird dort als Kapitän bei den großen Rundfahrten eingesetzt. Jakob Fuglsang war unzufrieden bei Radioshack-Nissan, er soll das Team nun bei der Tour de France anführen. Nach Klassikersiegen in der letzten Saison sollte man im Frühjahr mit Maxim Iglinski und Enrico Gasparotto rechnen. Paolo Tiralongo wird wieder auf Etappensiege bei den großen Rundfahrten abzielen.

Management: Alexander Vinokurov spielte bei Astana als Fahrer die Hauptrolle und ist nun in seinem ersten Jahr ausserhalb des Pelotons in Teammanagement aktiv, jedoch auf der offiziellen Homepage noch nicht in dieser Kategorie aufgeführt. Team Manager ist der Italiener Giuseppe Martinelli, welcher bereits die Teams Carrera, Mercato Uno und Saeco leitete.

Die größten Erfolge: In der Saison 2012 gewann Enrico Gasparotto das Amstel Gold Race, Maxim Iglinski gewann einen weiteren Klassiker mit Liège–Bastogne–Liège. In den Jahren 2009 und 2010 gewann Alberto Contador die Tour de France im Astana Trikot, der letzte Sieg wurde ihm jedoch zu Beginn des letzten Jahres wieder aberkannt, so auch der dritte Platz von Lance Armstrong aus dem Jahr 2009.  2009 führte das Team die Teamklassifikation bei der Tour de France und der Giro d’Italia an. Im Jahr 2008 gewann Alberto Contador die Giro und die Vuelta – zur Tour de France wurde das Team, damals noch ohne ProTour Lizenz, nicht eingeladen.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

Kommentar verfassen