Der Disziplinarausschuss der Luxemburger Antidopingagentur ALAD verturteilte Fränk Schleck heute zu einem Jahr Sperre aufgrund einer positiven Dopingprobe auf das Diuretikum Xipamid. Die positive Probe wurde am 14. Juli festgestellt, seine Sperre wird somit auf diesen Tag zurückdatiert, d.h. er kannab dem 14. Juli 2013 wieder offiziell an Rennen teilnehmen.

Weiterlesen

Schlagzeilen machte das Team im letzten Jahr zudem noch durch ausbleibende Gehaltszahlungen, dadurch vereinzelt sehr unzufriedene Profis, Dispute zwischen den Schleck Brüdern und Bruyneel und den Ausstieg des Sponsors Nissan.

Weiterlesen

Zu versuchen eine Etappe bei der Tour de France zu gewinnen war, so Flecha, bei seinem vorherigen Team Sky noch undenkbar, nun ist es auf seiner To-Do Liste ganz oben. Johnny Hoogerland, dessen Unfall bei der 9. Etappe der Tour de France 2011 ihn nicht nur in das Stacheldraht am Rande einer französischen Allee katapultierte, sondern auch in sämtliche Rückblicke der gruseligsten Unfälle der Geschichte des Radsports, wird sicher wieder als Ausreisser auf sich aufmerksam machen.

Weiterlesen

Ein weiteres großes Talent fand Cannondale in dem 22-jährige Moreno Moser, welcher als Neffe von Francesco Moser das Potential hat, in enorm große Fußstapfen zu treten. Er landete in der letzten Saison, seinem ersten Jahr als Profi, jeweils beim Eschborn-Frankfurt City Loop, der Trofeo Laigueglia und bei der Tour de Pologne auf dem ersten Podiumsplatz.

Weiterlesen

Mit 12 Neuverpflichtungen ist Lampre das Team mit der größten Veränderung im Aufgebot. Der große Neuanfang wird vor Allem von sieben neuen italischen Fahrern geprägt, darunter diejenigen, die bei der letztjährigen Giro d’Italia besonders auffielen: der Sprinter Roberto Ferrari erlangte seinen frühen Ruhm nicht etwa durch den Etappensieg, sondern durch das riskante Ausscheren vor Mark Cavendish im Schlusssprint zur dritten Etappe. Die Hälfte der 12 Neuverpflichtungen sind unter 25 Jahre alt und sollen für frischen Wind im Team sorgen. Die fünf Ukrainer im Team mussten zusammen mit dem ukrainischen ehemaligen Sponsor ISD gehen.

Weiterlesen

Auf dem Papier ist BMC das stärkste, vielseitig talentierteste und eines der reichsten Teams im Peloton, mittlerweile beherbergt es vier Weltmeister – Thor Hushovd, Alessandro Ballan, Cadel Evans und den aktuellen Straßenweltmeister Philippe Gilbert. Eigenartigerweise ist die Siegesbilanz des Teams trotz des namenhaften Aufgebots nicht sehr umfangreich, da die „Stars“ ihre Erfolge in anderen Teams feierten, bevor BMC sie verpflichtete.

Weiterlesen

Land: Kasachstan | Räder/Komponenten: Specialized/SRAM |offizielle Website: proteam-astana.com | Hauptsponsor: Konglomerat aus kasachischen Unternehmen Fahrer: Jani Brajkovic | Alessandro Vanotti (ehem. Liquigas) | Alexandr Dyachenko | Alexey Lutsenko | Andrea Guardini (ehem. Farnese Vini) | Andrei Grivko/Hryvko | Andrey Kashechkin | Andrey Zeits | Aarman Kamyshev | Assan Bazayev | Borut Bosic | Dmitri Gruzdev | Dmitri Muravyev | Egor Silin | Enrico Gasparotto | Fabio Aru | Francesco Gavazzi | Fredrik Kessiakoff | Jacupo Guarnieri | Jakob…

Weiterlesen

Die Vorgaben der UCI bezüglich Renn- und Zeitfahrräder gelten als strikt, sie sind der Versuch des Verbands trotz der neusten technischen Entwicklungen gleiche Wettbewerbschancen für jeden Fahrer zu schaffen und eine Materialschlacht zwischen den „reicheren“ Teams so gut es geht abzuwenden.

Weiterlesen

Dieses Essay entstand im Rahmen meines Studiums als Kulturwirt an der Uni-Duisburg Essen im Seminar ‚Survey of British Culture‘. – British Cycling, from its beginnings on the Track in the year 1997, to producing a Tour de France winner on the road in 2012, came a long way in optimizing performance and setting high standards in both disciplines.

Weiterlesen